Praxis für Podologie

Sandra Bangsow

Willkommen auf meiner Webseite 

Herzlich Willkommen bei der Praxis für Podologie Sandra Bangsow in Klingenthal.

Auf den nächsten Seiten erhalten Sie einen kleinen Überblick von meiner Praxis.

Ich freue mich auf Sie!

Egal ob Kinderfuß oder Erwachsene, für jeden Fuß gibt es eine Lösung.


Was ist Podologie?

Podologie ist die nichtärztliche Heilkunde am Fuß. Die Bezeichnung leitet sich vom griechischen pous – Genitiv podos – für „Fuß“ und logos  für „Lehre/Kunde“ ab.

Die Maßnahmen von Podologen sind vielfältig, sie reichen von Behandlung eingewachsener Nägel, Hühneraugen entfernen, Mykosen abtragen, Verhornungen entfernen bis hin zur Nagelkorrektur mit Spangen 

Podologen umfassen präventive und kurative therapeutische Maßnahmen rund um den Fuß.

Aufgrund des Podologengesetzes (PodG) als medizinischer Fachberuf und nichtärztlicher Heilberuf definiert.

Diabetiker mit Folgeschäden am Fuß im Sinne eines Diabetischen Fußsyndroms (DFS) können von Ihrem Arzt ein Rezept erhalten.

Podologen arbeiten immer mit sterilen Instrumenten und sind an strenge Hygienevorschriften gebunden.


Was unterscheidet Podologie von der Fußpflege?


Fußpfleger dürfen Nägel fachgerecht Schneiden,

Abtragen von Nagelverdickungen und Hornhaut ohne pathologischen Befund.

Sondieren des Nagelfalzes.  Entfernen von Hühneraugen,  Fußmassage und Beratung zur Pflege.


Podologen Schneiden fachgerecht die Nägel sowie Behandlung eingerollter

und eingewachsener Nägel, Nagelmykosen (Pilznägel) und verdickte Nägel.

Abtragen übermäßiger Hornhaut,

Entfernen von Hühneraugen und Warzen.

Maßnahmen zur Entlastung schmerzhafter Stellen.

Anfertigung von Nagelspangen bei eingewachsenen Nägeln.

Künstlicher Nagelersatz. Fuß-und Unterschenkelmassage.

Behandlung von Risikopatienten wie Diabetiker, Bluter oder Rheumatiker.

Nur der Podologe bekommt eine Zulassung als Leistungserbringer, sprich nur er darf mit der Krankenkasse abrechnen.

Podologen müssen mit sterilen Instrumenten arbeiten und unterstehen der Kontrolle des Gesundheitsamtes.

Sie sind auch verpflichtet regelmäßig Fortbildungen zu besuchen.


Jeder Mensch sollte seine Füße gut pflegen,  egal ob gesund oder krank, Jung oder Alt, jeder brauch seine Füße.

Gepflegte Füße sind kein Luxus, Ihre Füße leisten jeden Tag harte Arbeit für Sie, geben Sie ihren Füßen ein gutes Gefühl zurück.

Was auch immer Sie für Fußbeschwerden haben, ich helfe Ihnen gerne weiter.

 

 

Ein Blick in meine Praxis

 


In meiner Praxis arbeite ich überwiegend mit Allpresan und Gehwol Produkten